Frühling, wo bist du?

IMG_4409

Schluss mit Winter! Schluss mit kahlen Bäumen und trübem Wetter! Der Frühling soll endlich kommen! Ich freue mich über jedes Schneeglöckchen und jeden Winterling, der aus dem Boden sprießt. Um das ganze etwas zu beschleunigen gab es dieses Wochenende bei mir sonnig-gelbe Lemoncupcakes. Da ist die Freude auf Frühling, frische Farben und Sonnenstrahlen gleich doppelt so groß. Das fruchtige Lemon Curd eignet sich übrigens hervorragend als Topping, ist aber auch pur, als Brotaufstrich oder Dessert einfach unwiderstehlich!

IMG_4487IMG_4451IMG_4407IMG_4411LemonCupcakes-01

Lemon Curd

_ 100 ml Zitronensaft (etwa 2-3 Biozitronen)
_ 2 Eier
_ 100 g Zucker
_ 1 gestrichener TL Speisestärke
_ 75 g Butter

Die Schale von 2-3 Biozitronen fein abreiben und 100 ml Saft auspressen. Beides in einen Topf geben und die Eier, den Zucker und die Speisestärke dazugeben. Alles gut verrühren. Nun wird die Masse unter Rühren für etwa 5-10 Minuten erhitzt. Achtung, nicht kochen! Die Masse danach durch ein Sieb streichen und mit Frischhaltefolie abgedeckt 5 Minuten ruhen lassen. Die Butter in kleinen Stücken einrühren. Das Lemon Curd in Gläser füllen und gut verschließen. Im Kühlschrank ist es bis zu einer Woche haltbar.

Zitronenmuffins

_ 250 g Butter oder Margarine
_ 200 g Zucker
_ 5 Eier
_ 2 große Bio-Zitronen
_ 250 g Mehl
_ 1 TL Backpulver
_ 1 Prise Salz
_ etwas Rum
_ 120 ml frisch gepresster Zitronensaft
_ 100 g Puderzucker

Butter und Zucker schaumig rühren, danach die Eier nach und nach unterrühren. Die Schale der Zitronen fein abreiben. Mehl, Backpulver und Salz mischen und zusammen mit der Zitronenschale und etwas Rum unter den Teig rühren. Die Teigware in Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C 25-30 Minuten backen.
Den Puderzucker in den Zitronensaft rühren und die noch warmen Muffins damit bestreichen.
Wenn die Muffins abgekühlt sind, können die Cupcakes mit Lemon Curd, Sahne und Zitronenscheiben verziert werden.

Viel Spaß beim Backen!

IMG_4496
Advertisements