Lieblingsplätze – Nr.4 Il Buco di Roma, Rom

buco

Ein Wochenende in Rom. Eigentlich viel zu kurz, um diese tolle Stadt ausgiebig zu erkunden. Doch dank meines wundervollen römischen Guides, hab ich in dieser kurzen Zeit so viel gesehen, wie andere in einer ganzen Woche.
An dieser Stelle nochmal »Grazie mille«!

Rom ist eine faszinierende Stadt. An jeder Ecke befinden sich Ausgrabungen, Teile alter Mauern und Überbleibsel aus längst vergangenen Zeiten. Riesige Parks und eindrucksvolle Bauwerke erinnern an den Glanz mächtiger Adelsfamilien und die Kirchen, die es in Rom wirklich wie Sand am Meer gibt, tragen zu der heiligen Atmosphäre bei, die Rom irgendwie umgibt.

Neben den großen, bekannten Monumenten gibt es aber noch die kleinen, etwas von den Touristenrouten abgelegenen Orte, die auf den ersten Blick unspektakulär erscheinen, doch auf den zweiten Blick unglaubliche Dinge offenbaren:

Auf dem Hügel Aventin befindet sich der Platz Piazza dei Cavalieri di Malta. Ein großes Portal grenzt daran an. Wer näher heran tritt und durch das Schlüsselloch (Buco di Roma) blickt, dem eröffnet sich ein einzigartiger Blick. Am Ende einer Allee kann man in weiter Ferne die Kuppel des Petersdom sehen.

bucodiroma

buco3

Es ist wirklich unglaublich, vor allem wenn man bedenkt, dass der Petersdom ganze 3 km entfernt liegt.

buco4

Nach dem Blick durch das Schlüsselloch lohnt sich auf jeden Fall noch ein Abstecher in den Orangengarten. Nicht nur wegen den schönen Orangenbäume. Von einer kleinen Terrasse hat man einen tollen Ausblick über die Stadt.

Advertisements

3 Gedanken zu „Lieblingsplätze – Nr.4 Il Buco di Roma, Rom“

  1. Hi Verena, ich kann mich noch gut an meine Reise nach Rom erinnert. Durch deine Reisebeschreibungen ist mir wieder viel in den Sinn gekommen. Allerdings habe ich nicht durch das Schlüsselloch geschaut und auch an den Orangengarten kann ich mich nicht erinnern. Ich denke aber, bestimmt noch einmal nach Rom zu kommen und dann werde ich mich an deine Empfehlungen erinnern.
    Übrigens: ich finde deine Seite sehr gut aufbereitet. Auch die Backrezepte für die vielen leckeren süßen Teilchen, mit deinen Hinweisen auf Ursprung und Traditionen sind interessant und inspirieren, sie nach zu backen. Ich wünsche dir noch viele interessante Kommentare.
    Liebe Grüße aus Kassel, Sieglinde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s